Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

FAQs

Häufig gestellte fragen

Unsere Methoden und Ratschläge

Das VT-Team ist eine Gruppe von akademischen Forschern und Medizinern, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Forschung und Entwicklung von Behandlungen sowie Gesundheitsergänzungen zu betreiben. Finanziert wird das Projekt durch Mohammad Alansary, einem jungen Akademiker der Medizinischen Fakultät an der Universität Kuwait.

Der Hauptforschungsbereich konzentriert sich auf die Hauterkrankung Vitiligo. Andere Forschungslinien befassen sich mit der Hautgesundheitspflege sowie Nahrungsergänzungsmitteln.

Eine neue Behandlungsmethode sowie eine Zwei-Phasen-Behandlung (VT.Treatment ™).

Die topische Tag- und Nacht-Behandlung besteht aus zwei Lotionen, welche während der Lichttherapie getrennt voneinander und während der Nacht-Therapie gemeinsam angewendet werden. Sie setzt sich aus dem sogenannten VT

treatment1 bzw. der Phototherapie und dem VT treatment2 bzw. der Hautregeneration

zusammen.

 

Die Lichttherapie

VT treatment1 (Phototherapie) enthält, im Gegensatz zur herkömmlichen PUVA-

Therapie (Psoralen plus UV-A), Pflanzenextrakte und natürliche Bestandteile, welche

unter UVA sowie UVB (jedoch weniger effizient als UVA) Melanogenese (Produktion

neuer Melaninzellen) verursachen. Die Wirkstoffe gehören zur lichtempfindlichen

Familie und sind kombiniert mit anderen Zusammensetzungen, welche den Effekt der

Wirkstoffe mit minimalen Nebenwirkungen maximieren und optimieren.

 

Ein Fallbericht von Dr. Najat Alnuzur aus Saudi-Arabien zeigte, dass sich die akrale

Vitiligo eines Patienten nach der konventionellen PUVA-Behandlung (Patient

empfindlich gegenüber PUVA) im Krankheitsverlauf ausbreitete, wohingegen er nach

Anwendung von VT treatment1 (Phototherapie) positive Resultate erzielte.

 

Gemäß der Lichttherapie-Methode von Alansary kann VT1 nicht alleine angewendet

werden und sollte mit VT2 kombiniert werden.

VT1 enthält mehrere lichtempfindliche natürliche Verbindungen. Selten oder bei

missbräuchlicher Anwendung kann es zu Sonnenbrand, Juckreiz, Rötung oder

Empfindlichkeit der Haut kommen. Im Falle von Nebenwirkungen sollten Sie das

Produkt nicht weiter verwenden und einen Arzt aufsuchen. Tragen Sie das Produkt

nicht auf gereizte Haut oder offene Wunden auf. Bei Augenkontakt spülen Sie die

Augen mit reichlich Kochsalzlösung und suchen einen Arzt auf. Der Gebrauch ist nur

für Personen ab 7 Jahren und älter geeignet. Bei Personen unter 7 Jahren wenden Sie

lediglich VT2 an.

 

Der Zeitpunkt der Anwendung von VT1 kann von Ihrem Dermatologen auf Grundlage

Ihrer Hautempfindlichkeit empfohlen werden.

 

VT treatment2 (Hautregeneration)

Diese Lotion enthält Pflanzenextrakte und andere natürliche Stoffe, welche die Haut

mit essentiellen, reichhaltigen Nährstoffen für die Hautregeneration versorgen und

sich als erstaunliches Anti-Aging-Mittel sowie zur Behandlung von Verbrennungen,

fettiger Haut und Akne erwiesen haben. Darüber hinaus dient sie der Herstellung der Farbbalance und zum Schutz der Haut vor übermäßiger Oxidation. Zudem beinhaltet

sie natürliche Immunmodulatoren sowie andere wesentliche Puffer und natürliche

Bestandteile. 

 

VT2 (Hautregeneration) wird nach VT1 (Phototherapie) unter Sonneneinstrahlung

angewendet. 

 

Wie wird die Nacht-Therapie zur Behandlung von Vitiligo angewendet?

Tragen Sie sowohl VT1 als auch VT2 auf die betroffene Stelle auf. Massieren Sie zunächst die VT1-Lotion ein, danach die VT2-Lotion darüber. Waschen Sie die Haut nach 15 Minuten mit Wasser.

Eine Möglichkeit, Ihre Vitiligo-Behandlung besser verstehen zu können, ist das getrennte Auftragen von VT1 und VT2 auf unterschiedliche Flecken. Kontaktieren Sie uns nach 2 Monaten und teilen Ihren Fortschritt mit, damit wir Ihnen bei Ihrem Behandlungsplan mit anderen Kombinationstherapien helfen können.

 

Hierbei kann es zu Sonnenbrand, Juckreiz, Rötung oder Empfindlichkeit

der Haut kommen. Im Falle von Nebenwirkungen sollten Sie das Produkt nicht weiter

verwenden und einen Arzt aufsuchen. Tragen Sie das Produkt nicht auf gereizte Haut

oder offene Wunden auf. Bei Augenkontakt spülen Sie die Augen mit reichlich

Kochsalzlösung und suchen einen Arzt auf. 

 

Wie läuft die Phototherapie-Methode ab?

Vitiligo wird hauptsächlich phototherapeutisch behandelt. Das bedeutet, dass sich der Patient nach jeder Anwendung der Sonne oder UV-Strahlung aussetzen muss. Zuvor wird hierfür die Lotion oberflächlich auf die weißen Flecken aufgetragen und einmassiert.

Die Dauer der Sonnen- oder UV-Einstrahlung variiert von Individuum zu Individuum.

Während einige eine Einstrahlungszeit von 15 Minuten vertragen, kann es bei anderen

bereits nach weniger als einer Minute zu einem Sonnenbrand oder einer

phototoxischen Reaktion kommen. Die Anwendung der Behandlung sollte vorsichtig

durchgeführt werden. Es wird empfohlen, dass der Dermatologe die Dauer der

Einstrahlung schrittweise steigert. Beginnend mit einer Minute für jede Behandlung,

wird die Zeit alle zwei Tage um eine Minute erhöht, bis sich der weiße Fleck rosa färbt.

Wurde der Anwender im Übermaß Strahlung ausgesetzt und hat einen Sonnenbrand

oder weist Phototoxizität auf, muss die Behandlung abgebrochen und ein Arzt

aufgesucht werden. Vor Behandlungswiederaufnahme muss die Haut abgeheilt sein.

Hinsichtlich der Dauer der Einstrahlung gilt Vorsicht. Die Lotionen kommen in zwei

Schritten zum Einsatz: Tragen Sie die erste Lotion auf, gehen Sie in die Sonne und

waschen dann die Haut mit Wasser. Danach tragen Sie die zweite Lotion auf, gehen

erneut in die Sonne und waschen die Haut gründlich mit Wasser. Die Zeit zwischen

beiden Behandlungen sollte aufgeteilt werden.

 

Wie wird VT2 SKIN REGENERATION bei normaler Haut als Anti-Aging oder Schönheitstherapie angewendet?

VT2 (Hautregeneration) hat sich bei der Behandlung von Sonnenbrandflecken, Hautverätzungen, Akne, Narben, fettiger Haut sowie als wirksames Anti-Aging-Mittel erwiesen. Wenden Sie die Lotion hierfür topisch durch Aufragen einer Maske für 15 Minuten an.

Es wird auch zur Behandlung von Vitiligo alleine verwendet. Diese Methode wird jedoch nur für Personen unter 7 Jahren empfohlen.

Wir sind, was wir essen. Eine gesunde Ernährung wird immer Ihre Gesundheit und Ihr

Leben verbessern. Wer behauptet, die Ernährung hätte keinen Einfluss auf Vitiligo, irrt

sich und sollte die neueste Literatur zu dieser Thematik durchlesen. Zahlreiche

Forschungen haben belegt, dass ein Zusammenhang zwischen Ernährung und Vitiligo

besteht. Die stärkste aufhellende Verbindung, die eine Hypopigmentierung (Aufhellung

der Haut oder Entstehung neuer weißer Flecken) verursacht, ist Kojisäure. Diese ist in

Sojasoße und einigen alkoholischen Getränken (Ref: ISSN 2045-2322) enthalten.

Auch säurehaltige Früchte, die Vitamin C beinhalten, verursachen eine

Hypopigmentierung. Aus diesem Grund sollten Vitamin-C-Präparate sowie

Multivitaminpräparate gemieden werden (Ref: PMID 20465650). Es ist wichtig, den

Vitamin-D-Spiegel zu kontrollieren und Vitamin-D-Präparate einzunehmen, falls ein

Mangel vorliegt. Im Repigmentierungsprozess spielt Vitamin D eine wichtige Rolle.

(Ref: PMID 24177606). Andere Forschungen empfehlen außerdem, die Einname von Arachidonsäure sowie Eicosanoiden und anderen Autoimmun-/Allergieprovozierenden

Nahrungsmitteln (weißes Fleisch, Meeresfrüchte, Eier, Milchprodukte) zu reduzieren,

da diese Verbindungen die Empfindlichkeit der Immunantwortaktivität erhöhen und

verantwortlich für Autoimmunprobleme sind (Angabe und Diskussion von

Quellenangaben auf unserer VT Instagram-Seite @vt.treatment). Wir glauben, dass

das Problem hierbei nicht vollständig auf Autoimmunität zurückzuführen ist, sondern

auch darauf, wie sich die Melanozyten verhalten, um Autoimmunität in bestimmten

Bereichen auszulösen. Empfohlene Nahrungsmittel sind Karotten und Karottensaft,

grünes Gemüse (vor dem Verzehr waschen und zehn Minuten in Wasser einweichen),

Kichererbsen, Zwiebeln und antioxidatives Gemüse ohne Flavonoide. 

Wenn eine Person unter einem durchlässigen Darm/Zöliakie leidet, ist glutenfreies

Essen empfehlenswert. Es wird zudem beobachtet, dass folgende Arten von

Lebensmitteln die Ausbreitung von Vitiligo fördern: scharfes Essen, verarbeitetes

Fleisch, Bier und Kurkumin.

Generell wird eine vegane Ernährung empfohlen.

Die erste Regel lautet: nicht rauchen. Unsere klinischen Studien der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass Raucher auf die Vitiligo-Behandlung weniger ansprechen.

Vermeiden Sie Stress soweit möglich. Stress im Alltags- oder Berufsleben ist etwas, das Sie ändern oder anpassen sollten. Bei Vitiligo müssen jegliche Arten von Verschmutzungen sowie oxidierende und bleichende Chemikalien gemieden werden.

Dies gilt sowohl für den Kontakt über die Haut als auch durch das Einatmen. Hierzu zählen Haarbleichung, chloridhaltige Haushaltsreiniger (Bleiche), chloridhaltige Schwimmbecken sowie Leitungswasser mit Chlorid, Hautaufhellungsprodukte, Deodorants mit Bleichmitteln und Zahnbleichmittel. Zahnpasta, die Halogen enthält, sollte mit ausreichend Wasser von den Lippen abgewaschen werden (ebenso wie säurehaltige Früchte). Sie sollten auf Leder und schwarze Kleidung verzichten, da diese Pigmentchemikalien enthalten, welche ebenfalls Hautverfärbungen verursachen.

Regelmäßiger mechanischer Druck, Dehnung und Reibung einiger Hautbereiche können zu einer geringeren Regeneration von Melanozyten führen. Wurden diese Bereiche vollständig behandelt, sollte die Behandlung für weitere ein oder zwei Monate fortgesetzt werden, sodass die Melanozyten ausgeglichener, gebundener und widerstandsfähiger gegen mögliche Veränderungen werden. Vermeiden Sie alle Anilin-, Phenol- und Chinoneverbindungen sowie das Tragen von Gummihandschuhen über einen längeren Zeitraum.

Bei der Behandlung spielt der Hormonzyklus eine wesentliche Rolle. Es werden sieben Stunden Schlaf in einem dunklen Raum empfohlen.

Unsere Gruppe von Ärzten verlangt in der Regel die folgenden Blutuntersuchungen, da

sie der Meinung sind, dass diese Parameter bei der Beurteilung und Behandlung von Vitiligo nützlich sind:

TSH,T3 und T4

Vitamin D

Vitamin B12

Kupfer

Zink

Eisen

Kalzium

Hämoglobin

HDL

LDL

Cholesterin 

Die Durchführung dieser Tests ist für Ihren Hautarzt hilfreich, damit er Sie bei Bedarf mit Nahrungsergänzungsmitteln unterstützen oder Sie an einen Endokrinologen überweisen kann. Sie können diese auch an VT.treatment WhatsApp Helpline (+96597699970) senden.

Abhängig von den Ergebnissen der Blutuntersuchung kann Ihr Arzt Ihnen Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel empfehlen, die für die Behandlung hilfreich sein könnten. Möglicherweise empfiehlt Ihr Arzt Ihnen einige Immunsuppressiva (wie Medikamente auf Kortikosteroidbasis) oder Immunmodulatoren (wie Medikamente auf Tacrolimusbasis). VT treatment wirkt jedoch in der Regel auch ohne eine dieser Kombinationen. Wenn Sie in der Vorgeschichte Darmwürmer oder Parasiten hatten, sollten Sie die erneute Einnahme der entsprechenden Medikamente in Betracht ziehen.

Dies ist abhängig von Ihrer Hautempfindlichkeit. Menschen mit empfindlicher Haut wenden die Behandlung zunächst zweimal in der Woche an. Mit der Zeit werden sie merken, dass ihre Haut widerstandsfähiger wird, die Flecken weiß werden und die Rötung (rosa Farbe) abgenommen hat. Das bedeutet, dass sie entweder die Einwirkzeit oder die Anzahl der Behandlungstage auf zwei oder drei Tage pro Woche erhöhen können. Einige sind in der Lage, die Behandlung zweimal pro Tag durchzuführen und hätten folglich schnellere Ergebnisse bei akraler Vitiligo. Personen mit widerstandsfähigerer Haut können die Lotionen täglich verwenden.

Sie haben 150 ml VT treatment1 (Phototherapie) und 150 ml VT treatment2 (Hautregeneration). Etwa 0,25 ml Lotion sind mehr als genug, um einen Fleck mit der Größe eines 4 cm-Würfels in einer Anwendung abzudecken. Das sind nach geschätzten Berechnungen 600 Anwendungen. Die Lotion ist ein Produkt auf natürlicher Basis ohne starke Konservierungsstoffe, verpackt nach aseptischemProtokoll. Sobald die Lotion geöffnet ist, muss sie innerhalb von sechs Monaten verwendet werden. 

Darauf gibt es keine klar definierte Antwort, da Vitiligo eine multigenetische und multifaktorielle Erkrankung ist und zwischen Individuen variiert. Wie bereits zuvor erläutert, spielen auch die Ernährung und der Lebensstil eine große Rolle. Bei einigen können die Ergebnisse nach weniger als einem Monat sichtbar werden, während es bei anderen, abhängig von der Vitiligo-Art und der Lage der betroffenen Bereiche, über vier Monate dauern kann. Daten klinischer Studien zeigen, dass 88% der Anwender auf die Behandlung ansprechen. Generell sprechen Bereiche mit Haarfollikeln (farbig) besser an und sind leichter zu behandeln. Bereiche mit weißem Haar können eine längere Behandlungsdauer erfordern. Auch die Behandlung der akralen Vitiligo kann mehr Zeit in Anspruch nehmen.

 

Die Ergebnisse der klinischen Studien zur Behandlung, Nachuntersuchungen und Befragungen zeigten, dass bei Patienten nach der Anwendung kein Rezidiv auftrat. Dennoch gab Alansary an, dass ein geringes Rezidiv möglich ist, wenn Sie unter emotionalem Stress stehen oder sich Ihre Ernährung/Ihr Lebensstil negativ verändert. Allerdings haben wir auch Fälle, bei denen geheilte Patienten ohne jegliche Einschränkungen der Ernährung/des Lebensstils kein Rezidiv aufweisen. Im Falle eines Wiederauftretens sollte die Behandlung am besten sofort wieder aufgenommen werden. Ebenso wichtig anzumerken ist es, dass die Behandlung für einen weiteren zusätzlichen Monat fortgesetzt werden sollte, nachdem die Vitiligo zu 100% repigmentiert wurde. 

Das ist möglich. Sollten Sie jedoch den Beginn eines Rezidivs bemerken, müssen Sie die Einschränkungen der Ernährung und Lebensweise berücksichtigen.

Wir glauben, die Hauptursachen sind mechanischer oder chemischer Stress auf der Haut sowie ein Ungleichgewicht aus Oxidantien und Antioxidantien. Ebenso verantwortlich sind durch Stress ausgelöste Chemikalien (Chemokine), welche die Autoimmunreaktion gegen Melanozyten anregen. In der Ernährung und der Lebensweise gibt es einige Faktoren, die das Überleben von Melanozyten, die Zellregenerationsrate, die Melaninproduktion und die Immuninteraktionen beeinflussen. Betroffene sollten diese Faktoren durchgehen und beobachten, was sie in ihrem täglichen Leben tun. Bei einigen Patienten treten die Symptome verstärkt im Frühling auf. Diese Personen sollten vorsichtiger sein und eine Veränderung ihrer Ernährung und Lebensweise während dieser Periode in Betracht ziehen. Zudem ist eine konsequente Behandlung notwendig. Außerdem sollten medizinische Tests durchgeführt werden, um zu prüfen, ob während der Therapie weitere Variablen berücksichtigt werden müssen. Unabhängig davon, ob Sie in Behandlung sind oder nicht, wird diese Ausbreitung auftreten und ist nicht auf die Anwendung der Lotionen selbst zurückzuführen. Dennoch reduziert die Behandlung den Ausbruch der Ausbreitung, sodass Sie diese nicht abbrechen sollten.

Wirtschaftlich gesehen ist Sonnenlicht die beste Strahlungsquelle. Diese hat sowohl UVA- als auch UVB-Strahlung. Die beste Zeit für die Sonnenbestrahlung ist morgens und nachmittags für Länder mit mittlerem sowie hohem UV-Index und am späten Vormittag bis zum frühen Nachmittag für Länder mit niedrigem UV-Index. Wie zuvor erläutert ist es wichtig, die Dauer der Bestrahlung schrittweise anzupassen. Die optimale Strahlenlichttherapie ist eine Kabine oder große UVA-Röhren zusammen mit schmalbandigem UVB. Große Röhren decken mehr Oberfläche mit besserer Intensität als kleine Röhren ab.

Die klinischen Studien zeigen, dass 10% der Anwender eine Hyperpigmentierung (stärkere Melaninproduktion) im neupigmentierten Bereich oder rundherum aufweisen können. Dies ist positiv, um eine Ausbreitung zu verhindern und um schnellere Ergebnisse zu erzielen. Allerdings kann dieser Farbkontrast von Patienten als unschön empfunden werden. Für gewöhnlich wird der natürliche Farbton innerhalb von zwei bis drei Monaten wieder aufgenommen. Sollte das nicht der Fall sein, suchen Sie den Rat eines Dermatologen auf. 0,01% der Anwender könnten eine Empfindlichkeit der Haut gegenüber VT treatment zeigen. 

Bei Sonnenbrand, Phototoxizität oder anderen Nebenwirkungen müssen Sie die Behandlung abbrechen und einen Arzt aufsuchen.

Entweder über Ihren lokalen Händler/Dermatologen oder über unsere Webseite.

Tacrolimus und/oder Kortikosteroide unter ärztlicher Aufsicht. Fraktioniertes CO2 wird ein- bis zweimal pro Jahr empfohlen. VT treatment zeigt in Kombination mit Gewebetransplantation erfolgreiche Ergebnisse. Für das richtige Verfahren muss Ihr Arzt konsultiert werden.

Register

Create a new account

Login

Login to your account